Details über Ihr ausgewähltes Seminar:

Die therapeutische Beziehung mit Borderline-Patienten

Termin: 15. - 16.05.2017 Sem.Nr.: 171-12

Kursgebühr: 345 € Online anmelden

Inhalt:
Bei der Entwicklung von Borderlinestörungen spielen Bindungserfahrungen eine wichtige Rolle und daher wirkt sich eine Borderlinestörungen immer auf das zwischenmenschliche Geschehen aus. Der Wunsch nach und die Gestaltung von stabilen Beziehungen ist oft ein wesentliches Anliegen der Betroffenen. Dabei gilt die Beziehungsgestaltung in der Behandlung als schwierig und die 'borderline-typischen' Besonderheiten der Beziehungsgestaltung spiegeln sich selbstverständlich auch in der Helfer-Patient-Beziehung wider.  Die Behandler fühlen sich häufig über die Maßen gefordert und emotional belastet. Des Weiteren führen tief verwurzelte dysfunktionale Grundannahmen häufig zu widersprüchlichen Handlungsentwürfen oder 'Plänen'. Die Beziehungspläne gestalten sich einerseits als Suche nach Nähe und Geborgenheit ('Ich kann alleine nicht überleben'), andererseits als Vermeidung von Nähe und 'Gesehen-werden' ('Ich bin schlecht und wertlos'). D. h., der Therapeut sieht sich wechselnd in anziehende und abstoßende Interaktionen verwickelt. Auch ein Alternieren zwischen Idealisierung und Entwertung des Therapeuten trägt zu einer Destabilisierung der Beziehung bei. Auf der anderen Seite spielen das personale Vertrauen zum Therapeuten und eine belastbare therapeutische Beziehung eine entscheidende Rolle in der Behandlung der Störung, so dass eine einfühlsame und professionelle Beziehungsgestaltung von hohem therapeutischem Wert ist.

Im Seminar wird kompakt zu Beginn die störungsspezifische und beziehungsrelevante Symptomatik aufgefrischt. Danach stehen borderlinetypische Verhaltensmuster, Kognitionen und Emotionen in ihren Auswirkungen auf die Beziehungsgestaltung im Fokus. Im Rahmen des Seminars wird praktisch geübt und auch das eigene therapeutische Erleben immer wieder reflektiert.

Ziele:

Vermittlung von Kenntnissen der Symptomatik der Borderline-Störung bezogen auf:

  • die therapeutische Beziehungsgestaltung
  • beziehungsrelevante Schemata
  • typische Verhaltensmuster
  • die eigene helfende Haltung

Methoden:
Interaktiver Vortrag, Rollenspiele, Selbsterfahrung

Zertifizierung:
Für das Seminar werden von der LPK voraussichtlich 20 Punkte angerechnet.

Zielgruppe:
Ärzte und Psychologen sowie GuK für Psychiatrie und Fachtherapeuten

Maximale Teilnehmerzahl: 18

Termine/Folgeseminare:
15.05.-16.05.2017
9.00-17.00 Uhr

Nutzen Sie unseren Frühbucherrabatt!Online anmelden

Frühbucherpreis: 345 €
Kursgebühr ab 15.03.2017: 380 €

zurück

Referent/Referentin

Friederike Bürgener

Friederike Bürgener

Dipl.-Psych., Dozentin an verschiedenen VT-Ausbildungsinstituten und Kliniken zum Thema Borderline-Persönlichkeitstörung und Dialektisch-Behaviorale Therapie
Details

Rückfragen an:

Weise

Inga Weise

Bildungsreferentin
Telefon: 06222 55-2752
E-Mail: inga.weise@akademie-im-park.de
Details

Ihr Weg zu uns

Heidelberger Str. 1a - 69168 Wiesloch
Telefon 06222 55-2750

RSS-Feed Akademie im ParkZur XING-Seite Akademie im ParkZum Youtube-Channel Akademie im Park