Details über Ihr ausgewähltes Seminar:

Gesundheitliche Versorgung von traumatisierten Flüchtlingen

Termin: 18.04.2018 Sem.Nr.: 181-22

Kursgebühr: 265 € Online anmelden

Inhalt:
Viele Millionen Menschen befinden sich aktuell auf der Flucht. Trauma und Flucht können in zweifacher Hinsicht miteinander verknüpft sein: So sind Betroffene in ihren Herkunftsländern häufig mit Ereignissen wie Krieg, Folter, Vertreibung, Verfolgung, Verlust von Familienangehörigen und sexualisierter Gewalt konfrontiert. Häufig sind diese Erlebnisse Grund für die Flucht in ein anderes Land. Gleichzeitig sind Menschen, die ihre Heimat verlassen auch in der Folge der Flucht mit einer Reihe belastender Ereignisse konfrontiert.

Wir begegnen diesen traumatisierten Menschen sowohl in psychiatrischen Kliniken als auch in anderen Gesundheitseinrichtungen. Oftmals sind die Mitarbeiter dieser Einrichtungen jedoch nicht ausreichend auf dieses besondere Klientel vorbereitet und sind bereits im Erstkontakt überfordert und hilflos.

In diesem Seminar widmen wir uns insbesondere der Frage nach der psychotherapeutischen Versorgung von traumatisierten Flüchtlingen. Welche Behandlungsansätze liegen vor? Welche diagnostischen bzw. kulturspezifische Aspekte sind in der Arbeit mit Flüchtlingen zu berücksichtigen?

Ziele:
Vermittlung von Kenntnissen über Trauma und Traumafolgen, über die besondere Problematik bei Menschen mit Fluchterfahrungen und der Anwendung von Diagnostik und Behandlungsverfahren unter besonderer Berücksichtigung von kulturspezifischen  Aspekten.

Methoden:
Präsentation, Film, Übungen, Fallbeispiele

Zertifizierung:
Für das Seminar werden von der LPK voraussichtlich 10 Punkte angerechnet.

Zielgruppe:
Psychotherapeuten, Ärzte, Psychologen, Pflegende, Sozialarbeiter

Maximale Teilnehmerzahl: 20

Termine/Folgeseminare:
18.04.2018
10.00-18.00 Uhr

Nutzen Sie unseren Frühbucherrabatt!Online anmelden

Frühbucherpreis: 265 €
Kursgebühr ab 18.02.2018: 295 €

zurück

Referent/Referentin

Sefik Tagay

Dr. Sefik Tagay

Diplom-Psychologe, langjährige Erfahrung in interkultureller Psychotherapie mit Migrantinnen und Migranten; Träger des Förderpreises der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT)
Details

Rückfragen an:

Weise

Inga Weise

Bildungsreferentin
Telefon: 06222 55-2752
E-Mail: inga.weise@akademie-im-park.de
Details

Ihr Weg zu uns

Heidelberger Str. 1a - 69168 Wiesloch
Telefon 06222 55-2750

RSS-Feed Akademie im ParkZur XING-Seite Akademie im ParkZum Youtube-Channel Akademie im Park