Details über Ihr ausgewähltes Seminar:

Resilienz aufbauen, durch Freude an der Arbeit

Termin: 27. - 28.06.2017 Sem.Nr.: 171-23

Kursgebühr: 333,00 € Online anmelden

Selbstüberforderung und ein Gefühl der Ohnmacht entwickeln sich bei professionellen Helfern zur Berufskrankheit Nr. 1. Zugleich wissen die Betroffenen, dass sie für die Menschen, die ihnen vertrauen, ein gutes Modell für eine salutogenetische Lebensqualität sein sollten. Um die außerordentlich hohen Belastungen zu meistern sowie seelische Erschöpfung, Depression und Burnout im beruflichen Alltag aktiv zu vermeiden, ist eine differenzierte Selbstwahrnehmung und ein achtsamer Umgang mit sich selbst hilfreich. Freude in einer helfenden Beziehung entwickelt sich in der Resonanz von Patient und Therapeut oder dem therapeutischen Team. Sie erlernen, einen konkreten Leitfaden zur individuellen Förderung von Resilienz und der Vorbeugung von Burn out Symptomen durch Mini-Pausen. Diese Kraftquellen können sie für sich selbst nutzen, sie aber ebenso gut im Patientenkontakt vermitteln und anwenden. Ein achtsames Engagement bei gleichzeitiger professioneller Distanz erhält dann Ihr Engagement an der Arbeit aufrecht.

Inhalte:

  • Stress – Definition, Entstehung, Wirkungsweise
  • Reflexion der eigenen biographischen Lebensregeln und der impliziten Wertvorstellungen
  •  Erkennen realistischer Belastungsgrenzen
  • Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen
  • Vorstellung und Einübung von Mini-Pausen für sich selbst und für Patienten

Ziele:

  • Sie überprüfen Ihre eigenen Lebensregeln und Wertvorstellungen
  • Leitfaden zur achtsamen Selbstfürsorge
  • Sie leiten sofort konkrete Maßnahmen ein, um Stress einzudämmen und Energiequellen zu nutzen
  • Sie können kleine Minipausen auch im Patientenkontakt vermitteln und anwenden

Methoden:
Erlebnisorientierte Übungen in Einzel- und Gruppenarbeiten, ergänzt durch Theorieinput

Zertifizierung:

Für das Seminar werden von der LPK 20 Punkte angerechnet.

Zielgruppe:
Ambulant oder stationär tätige (auch angehende), ärztliche oder psychologische Therapeuten, Fachtherapeuten, Pflegepersonen der Psychiatrie.

Maximale Teilnehmerzahl: 16

Termine/Folgeseminare:
27.06.-28.06.2017
9.00-17.00 Uhr

Nutzen Sie unseren Frühbucherrabatt!Online anmelden

Frühbucherpreis: 333,00 €
Kursgebühr ab 27.04.2017: 370,00 €

zurück

Referent/Referentin

Beate Hofmeister

Dr. Beate Hofmeister

Psychologische Psychotherapeutin, Direktorin des Institut für Personzentrierte Psychologie (IPP), Heidelberg
Details

Rückfragen an:

Weise

Inga Weise

Bildungsreferentin
Telefon: 06222 55-2752
E-Mail: inga.weise@akademie-im-park.de
Details

Ihr Weg zu uns

Heidelberger Str. 1a - 69168 Wiesloch
Telefon 06222 55-2750

RSS-Feed Akademie im ParkZur XING-Seite Akademie im ParkZum Youtube-Channel Akademie im Park