Curriculum Ego-State-Therapie (S4) Die komplexe Traumatisierung - Verhandeln mit inneren Blockierern und Störenfrieden

Termin
17.09.-18.09.2021
Weitere Termine siehe unten!

Referent
Dr. Helmut Rießbeck
WEITERE INFORMATIONEN

Seminarnummer
211-02-S4

Kursgebühr
355,00 €

Wir befassen uns hier mit den Bereichen der Therapie, die Therapeut*innen und Patient*innen oft verwirrt und hilflos scheinen lässt. Zur Angst vor dem drohenden Scheitern kommt hinzu, dass in diesem Bereich dissoziatives Reagieren bereits sehr häufig auftritt.

Dieses Seminar widmet sich v.a. den komplexen Traumafolgeprozessen einschließlich der komplexen Traumafolgestörung oder Entwicklungstraumatisierung. Hierzu gehören das Erkennen und der Beziehungsaufbau mit destruktiv wirkenden oder Täter loyalen Ego-States mit dem Ziel, der Umwandlung, Rollenveränderung und damit Konversion dieser inneren Anteile. Häufig müssen neue Verbindungen zu Ressourcen tragenden Ego-States hergestellt werden.

Wir schaffen Möglichkeiten, innere Verhandlungen mit neuen Perspektiven zu führen und eine neue Ebene der inneren Kooperation zu erreichen.

Komplizierten emotionalen Zuständen von Scham, Schuld und Ekel kann neu begegnet werden und sie werden für das gesamte innere System tragbar gemacht.

Das Seminar soll Mut machen auch diesen verwickelten Problemen ohne Ängste begegnen zu können. Der Kurs ist als S4 Seminar für das Zertifikat von Ego-State International anrechenbar.

Zertifizierung:
Pro Seminar werden von der LPK 20 Punkte angerechnet.

Informationen zum Seminar 5 finden Sie hier >.

Die Seminare können einzeln gebucht werden, ihre Inhalte bauen aufeinander auf. Details zur Ausbildung finden Sie auf http://est-a.de/

Zielgruppe
Voraussetzung zur Seminarteilnahme ist die Qualifikation als ärztl. oder psycholog. Psychotherapeut*in oder als app. Kinder- und Jugendtherapeut*in. Ausnahmen und spezielle Bedingungen müssen mit der Kursleitung vor Seminarbeginn geklärt werden.

Maximale Teilnehmerzahl
25

Termine / Folgeseminare

S4: Die komplexe Traumatisierung – Verhandeln mit inneren Blockierern und Störenfrieden
Kurs 211-02-S4: 17.09.-18.09.2021; Referent: Dr. Rießbeck
1. Tag: 10.00-18.00 Uhr
2. Tag: 9.00-17.00 Uhr

Weitere Ego-State-Seminare:
S3: Ego-States und Trauma – traumatischen Erfahrungen begegnen und bewältigen
Kurs 211-02-S3: 11.06.-12.06.2021; Referent: Dr. Rießbeck

S5: Verhandeln, kooperieren und Verbindungen schaffen
Kurs 211-02-S5: 20.10.-21.10.2021 (ausnahmsweise Mittwoch-Donnerstag); Referent: Dr. Rießbeck
S6: Aus der Ego-State-Therapie ein Ganzes machen
Kurs 211-02-S6: 10.12.-11.12.2021; Referent: Dr. Rießbeck
S7: (Spezialseminar): Thema folgt
Kurs 211-02-S7: 28.01.-29.01.2022; Referent: Dr. Rießbeck
S8: (Spezialseminar): Thema folgt
Kurs 211-02-S8: erstes Halbjahr 2022; Referent: Dr. Peichl

Referent

Dr. Helmut Rießbeck

Anerkannter Trainer von Ego State Therapy International (ESTI). Tiefenpsychologisch fundierter Ärztlicher Psychotherapeut – Psychotraumatologie

Details

Sie haben Fragen?

Inga Weise
Bildungsreferentin

Telefon: 06222 55-2752
inga.weise@akademie-im-park.de

Das Seminar wurde ihrer Merkliste hinzugfügt