Die Kunst des erforschenden Gesprächs („Inquiry“) in Meditations- und Achtsamkeitskursen

Termin
25.09.-27.09.2020
Weitere Termine siehe unten!

Referent_innen
Jörg Meibert
WEITERE INFORMATIONEN
Petra Meibert
WEITERE INFORMATIONEN

Seminarnummer
201-39

Kursgebühr
Frühbucherpreis: 370,00 € Nur noch 48 Tage
Regulärer Preis ab 25.07.2020: 410,00 €

"… die Grenze des Einen liegt immer im Anderen, den er berührt…“ - Henry-Martin Klemt

Das erforschende Gespräch (engl. „Inquiry“) ist ein zentraler Bestandteil achtsamkeitsbasierter Verfahren. Ziel der Inquiry ist es, die Teilnehmer*innen im achtsamen Dialog bei einer freundlichen und wertfreien Selbsterforschung zu begleiten. Dies ermöglicht eine differenzierte Sichtweise auf die eigenen Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen. Das erforschende Gespräch regt damit eine vertiefte und klarere Selbstwahrnehmung an und hilft den Teilnehmer*innen, ihre Erfahrungen in einen persönlichen Kontext des Verstehens zu bringen.

Um Inquiry zu verkörpern, stehen wir als Achtsamkeitslehrende vor der Herausforderung, zugleich mit unserer eigenen inneren Erfahrung und dem Beziehungsraum innerhalb der Gruppe in Kontakt zu sein. Auf der Basis unseres persönlichen Erlebens verbinden wir uns mit dem Außen – den Erfahrungen der Teilnehmer*innen. Dabei überlassen wir uns der Haltung des Nicht-Wissens und der Ergebnisoffenheit. Wir vertrauen auf das, was in dem jeweiligen Moment aus der Interaktion entsteht.

Das Seminar bietet Achtsamkeitslehrenden einen vertrauensvollen Raum, um sich als Praktizierende und als Lehrende persönlich und fachlich weiterzuentwickeln. Gemeinsam ergründen wir den Stellenwert der Inquiry in unserer eigenen Achtsamkeitspraxis und erkunden dann, wie sie sich entfaltet, wenn wir Kurse leiten und auch, wie wir mit schwierigen Situationen im Inquiry-Prozess umgehen können. So beleuchten und reflektieren wir die Erfahrung des erforschenden Gesprächs sowohl aus der Perspektive der Achtsamkeitslehrenden als auch aus der der Teilnehmenden.

Ziele
•    Die Bedeutung der Inquiry in der persönlichen Übungspraxis und beim Unterrichten von Achtsamkeit (neu) entdecken und vertiefen
•    Die Fähigkeit weiterentwickeln, Achtsamkeit in Beziehung mit anderen zu verkörpern
•    Kompetenzen in den verschiedenen Formen des Gruppendialogs erweitern und vertiefen, die beim Unterrichten achtsamkeitsbasierter Verfahren eingesetzt werden

Methoden
Das Seminar ist sehr praktisch orientiert mit vielen Gelegenheiten, selbst Inquiry zu üben, die Erfahrungen zu reflektieren und Feedback zu bekommen.
•    Üben anhand beispielhafter Inquiry-Dialoge am eigenen Erleben
•    Austausch in der Gruppe, Partnerübungen und -Feedback, Lernen am Modell
•   Theoretischer Input zum Thema Inquiry

Zertifizierung
Für das Seminar wird ein Akkreditierungsantrag bei der LPK gestellt.

Zielgruppe
Achtsamkeitslehrende

Maximale Teilnehmerzahl
24

Termine / Folgeseminare

25.09.-27.09.2020
1. Tag: 16.00-20.00 Uhr
2. Tag: 9.00-17.00 Uhr
3. Tag: 9.00-13.00 Uhr

 

 

Referent_innen

Jörg Meibert

Dipl. Sozialpädagoge, MBSR- und MBCT-Lehrer, Ausbilder und Supervisor

Details

Petra Meibert

Diplom-Psychologin, Ausbilderin und Supervisorin für MBSR und MBCT, Buchautorin

Details

Sie haben Fragen?

Inga Weise
Bildungsreferentin

Telefon: 06222 55-2752
inga.weise@akademie-im-park.de

Das Seminar wurde ihrer Merkliste hinzugfügt