Menschen mit Traumatisierungen und selbstverletzendem Verhalten pflegen

Termin
04.11.-05.11.2019
Weitere Termine siehe unten!

Referentin
Ruth C. Ahrens
WEITERE INFORMATIONEN

Seminarnummer
192-19

Kursgebühr
395,00 €

Inhalt:
Menschen mit Posttraumatischer Belastungsstörung (PTSD/PTBS) zeigen in der Klinik einige nur schwer verständliche Verhaltensweisen. Oft gehören selbstverletzende Handlungen im psychiatrischen und psychotherapeutischen/psychosomatischen Setting zum Alltag. Pflegekräfte begegnen den Patienten und ihren Handlungen manchmal mit Unverständnis, Hilflosigkeit und innerer Abwehr. Dieser Workshop lädt die Teilnehmenden ein, ihr eigenes Verhalten gegenüber Patienten mit selbstschädigendem Verhalten zu reflektieren und im unmittelbaren Umgang mit ihnen einen erweiterten Handlungsspielraum zu erwerben.

Im Workshop wird die Frage ob selbstschädigendendes Verhalten ein autoaggressives Symptom oder eine Handlung der Selbstfürsorge ist, anhand neuester Forschungsergebnisse aufgegriffen und diskutiert. Neurobiologische Grundlagen, die vor, während und nach selbstverletzendem Verhalten eine Rolle spielen, sollen ebenso wie Zusammenhänge und Auswirkungen von unkontrollierbaren Belastungen im stationären Rahmen behandelt werden. Diese Grundlagen spielen eine wesentliche Rolle in der Ausbildung und Vertiefung einer professionellen Haltung und Kommunikation gegenüber Patienten. Ebenso werden Möglichkeiten gezeigt, wie Patienten geholfen werden kann, Spannungszustände frühzeitig zu erkennen und ihnen wirkungsvoll zu begegnen. Alternativen zu selbstverletzendem Verhalten werden aufgezeigt, die Diskussion eigener Fallbeispiele ist willkommen.

Ziele:
die Teilnehmenden

  • kennen die neurobiologischen Hintergründe von selbstverletzendem Verhalten
  • entwickeln eine adäquate, spannungsreduzierende Pflege
  • können Patienten Alternativen zu selbstschädigendem Verhalten anbieten

Methoden:
Referat, praktisches Einüben, Diskussion, Fallbeispiele

Zielgruppe
Pflegepersonen, Fachtherapeut_innen, Mitarbeitende von Beratungseinrichtungen

Maximale Teilnehmerzahl
18

Termine / Folgeseminare

04.11.-05.11.2019
9.00-17.00 Uhr

Referentin

Ruth C. Ahrens

Pflegewissenschaftlerin, GuK für Psychotherapie und Psychosomatik, Outcomes Star™-Trainerin für den deutschsprachigen Raum.

Details

Sie haben Fragen?

Inga Weise
Bildungsreferentin

Telefon: 06222 55-2752
inga.weise@akademie-im-park.de

Das Seminar wurde ihrer Merkliste hinzugfügt